Wenn die Seele Urlaub braucht

Gib deiner Seele die Möglichkeit, sich zu erholen
Gib deiner Seele die Möglichkeit, sich zu erholen

 

Das Gefühl der inneren Aufruhr, das Wahrnehmen des nervösen Zustands deines Körpers und die immer wieder flutartig dir begegnenden Gedanken lassen dich nicht in deiner inneren Mitte ruhend ankommen. Du sehnst dich nach innerem Frieden und mit der Realität im Einklang. Entspannen, ja, das wär schön. Mal wieder raus aus dem Stress und ein entspanntes Wohlbefinden wahrnehmen.  Schaffe dir, wann immer du den Wunsch verspürst, einen Ausgleich durch deinen Gegenpol.

 

Urlaub vom Stress, entspannen und Kraft tanken

Begegne dir selbst an einem Ort der Ruhe und zelebriere diesen Augenblick im Hier & Jetzt. Lass deine Gedanken kommen und wieder gehen. Suche nicht nach Antworten, warum du gerade an bestimmte Situationen denkst. Nimm die Gefühle, die sich zeigen, dankend an und lass sie wieder los. Atme tief ein und wieder aus und lass dich fallen. Nur du und der Wind, nur du und der Ort, an dem du sein möchtest.

 

Der Schlüssel  der Loslösung ist die Geh-Lassenheit.

 

Fühle die aufkommende Stille in dir, nimm dich ihrer an. Genieße die Einsamkeit und verbinde dich mit ihr. Zunehmend spürst du die in dir aufkommende Ruhe und Entspannung. Dein Körper ist leicht und losgelöst von allen Verkrampfungen. Nichts hältst du fest, du lässt alles gehen. Im Ruhezustand spürst du deinen Atem. Deine Achtsamkeit ist vollkommen auf ihn fokussiert. In diesem Augenblick genießt du dein Sein.

 

Schaffe dir täglich ein kleine Auszeit, mache Urlaub vom Stress und biete deiner Seele Erholung an. Lass sie Kraft tanken, sie wird es dir danken! 

  

Margit Schadwill 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dieter Helmer (Donnerstag, 23 Februar 2017 12:08)

    Liebe Margit,
    in der Vergangenheit habe ich mir und meiner Seele nie eine Auszeit gegönnt. Und wenn meine Seele nach einer Ruhepause gerufen hat, habe ich das einfach überhört und ignoriert. Da sich meine Ignoranz über lange Jahre hinweg erstreckte, wurde meine Seele krank. Und so wurde auch ich aus meinem inneren Gleichgewicht geworfen. Ich war mit mir uneins und fühlte eine Zerrissenheit in mir.

    So lebte ich im Dauerstress und da ich mir keine Pause gönnte, ging das mit der Zeit sehr an die Substanz. Das ging lange Jahre gut. Ich fühlte mich wie ein Hamster in seinem Rad. Das gefiel mir zwar nicht, aber ich hatte weder die Kraft noch den Mut, das Hamsterrad zu verlassen. Und so drehte ich mich jahrein und jahraus immer weiter und weiter.

    Doch eines Tages dachte ich mir, dass kann doch nicht alles gewesen sein. Und ich fasste den Mut und die Entscheidung, mich zu verändern.

    Durch unsere gemeinsame Wegbegleitung durfte ich lernen, wie wichtig es für mich und meine Seele ist, achtsam mit mir umzugehen. Auch wurde mir bewusst, dass meine Seele ihre Ruhepausen braucht, um sich zu erholen und Kraft zu tanken.

    Zwar bin ich erst am Anfang meiner Veränderung. Doch es zeigen sich bereits erste Erfolge. Früher war ich nach den Stressphasen in der Zeit des Übergangs vom Winter in das Frühjahr öfters krank. Ich hatte den Krankheitserregern nichts entgegenzusetzen. Doch in diesem Jahr, in dem auch wieder die Krankheitserreger umgehen, wurde ich zwar auch erwischt, aber aufgrund meiner inneren Ruhe und meiner positiven Energien konnte ich die Bazillen bisher abwehren. Ich bin nach wie vor gesund und glücklich.

    Mit ist nun bewusst, wie wichtig der Urlaub oder die Auszeit vom Stress für mein Wohlbefinden und das meiner Seele ist.

    Liebe Grüße

    Dieter